Online Spiele    Crostini Alla Cipolle Rezept    Crtostini Beläge, Teil 1 Rezept    Crostini Beläge, Teil 2 Rezept
   Rezepte Kochen & Backen    Crostini Caprese Rezept    Crostini Con Le Rigaglie D'oca Rezept    Crostini Di Cavolfiore Rezept
   Italienische Rezepte    Crostini Di Fegatini Al Vinsanto Rezept    Crostini Di Funghi Rezept    Crostini Di Milza Rezept
   Italienisch Übersetzung    Crostini Di Polenta Con Biroldo Fritto Rezept    Crostini Mit Ziegenkäse Rezept    Crostini Tomaten Rezept
                         
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
        
  
  Italienische Rezepte
 
Crostini Beläge, Teil 1

Anzahl: 4 Portionen
Gattung: Crostini, Italien, Kalt, Vorspeise
 

12   Scheib. Baguette; oder Brot
2 Essl. Olivenöl
DI TONNO
180

60
1/2
g

g
Bund
Thunfisch in Olivenöl
- abgetropft
Butter; weich
Petersilie; gehackt
1

 
kleine

 
Zwiebel; gehackt
Zitronensaft
Weisser Pfeffer
ROSSI
400
2

1
 
g


Bund
 
Reife Fleischtomaten
Frühlingszwiebeln fein
- geschnitten
Basilikum; fein gehackt
Salz

1

4

Essl.

Essl.
Schwarzer Pfeffer
Aceto balsamico o.
- Rotweinessig
Olivenöl
DI FEGATINI
300
1
1

8
1
2
g
mittelgr.



Essl.
 
Geflügelleber
Zwiebel; fein geschnitten
Knoblauchzehe fein
- geschnitten
Salbeiblätter
Kapern
Sardellenfilets
40
1
2


 
g
Essl.
Essl.


 
Butter
Olivenöl
Madeira; o. Cognac
Zitronensaft
Salz
Schwarzer Pfeffer

Wenn man in der Toskana von Crostini spricht, meint man geröstete runde oder ovale Brotschnitten, die mit Hühnerleberpaste bestrichen sind. Auf den ersten Blick scheinen alle Crostini mit Hühnerleber gleich zu sein. Schließlich ist die Hauptzutat auch immer die gleiche. Doch wer in verschiedenen toskanischen Häuser einkehrt, wird feststellen, dass die Crostini jedes Mal anders zubereitet werden. Manche Köche fügen der Leber Zwiebeln hinzu, andere nicht. Viele würzen mit einem Lorbeerblatt, andere erschaudern bei dem bloßen Gedanken daran. Ganz Verwegene brechen sogar die goldene Regel der toskanischen Küche und nehmen Butter statt Olivenöl. Und selbst das Brot und der Wein sind verschieden. Manche Köche rösten das Brot, manche braten es, manche feuchten es mit Bouillon an, manche servieren es warm, manche servieren es kalt. Es gibt Köche, die die Paste mit Weißwein verfeinern, andere, die auf Rotwein schwören, und wieder andere, die sie mit Cognac parfümieren. Eines allerdings ist gewiss: ganz gleich welche feinen Unterschiede sie auch aufweisen mögen, es gibt kein toskanisches Restaurant, in dem man keine Crostini bekommt.

Die Rezepte mit Geflügelleber, Tomaten, Pilzen oder Oliven sind klassich, die Idee lässt sich aber variieren. Der Belag kann aus anderen Zutaten bestehen und das Weissbrot kann durch Bauernbrot (am besten aus Sauerteig) ersetzt werden. Wichtig ist aber, dass das Brot frisch aus der Pfanne oder aus dem Ofen kommt. Der Belag dagegen lässt sich vorbereiten. Sind die knusprigen Brote fertig, müssen sie sofort gegessen werden: sie weichen sonst auf.

Die Baguettescheiben mit wenig Öl bepinseln und im Backofen goldbraun rösten. Das heiße Brot mit einer der folgenden Mischung bestreichen und sofort servieren.

Di tonno: der Thunfisch in einer Schüssel zerpflücken, Butter, Petersilien, Zwiebeln und Zitronensaft hinzufügen, alles mit einer Gabel locker vermischen. Das heiße Brot mit der Mischung bestreichen, mit wenig Pfeffer bestreuen und sofort servieren.

Rossi: die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken, häuten. Halbieren, entkernen und fein würfeln. Frühlingszwiebeln und Basilikum unter die Tomatenwürfel mischen, salzen, pfeffern, mit dem Essig würzen und Öl darunter mischen. Mindestens eine halbe Stunde durchziehen lassen.

Di fegatini: die Geflügelleber gut parieren, d.h. von Haut und Fettresten befreien. Die Hälfte der Salbeiblätter fein schneiden, Kapern und Sardellen mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und hacken. Butter und Öl in einer weiten Pfanne aufschäumen lassen, Zwiebel, Knoblauch, Salbei und Leber hinein geben und kurz anbraten, bis die Leber hell wird, aber noch nicht gebräunt ist. Mit dem Madeira oder Cognac ablöschen, Kapern und Sardellen dazugeben und fünf Minuten schmoren lassen. Gelegentlich umrühren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen, auf die gewünschte Konsistenz pürieren. Die mit dieser Mischung bestrichenen Brotscheiben werden mit Salbeiblattstreifen oder Olivenschnitze garniert.

 
                Das Italienische Rezept zum Ausdrucken  
                     
 
 
  
   
 

Italienische Rezepte Crostini kostenlos zum Ausdrucken Online. Kostenlose Rezepte zum Kochen, Braten, Grillen, Schmoren, Dünsten und Backen, einfach, schnell und lecker selber kochen. Anleitungen und Zutaten für Italienische Rezepte, Vorspeisen, Hauptgerichte, Desserts und Nachspeisen, wie zum Beispiel, Nudeln Gerichte wie Spaghetti, Tortellini oder Lasagne, Reis, Salate, Käse, Fleisch, Fisch, Suppen, Pizza, Kuchen, Torten, Pasta, Antipasti, Bruschetta oder Vegetarisch, Backrezepte und Kochrezepte hier im Online Kochbuch wie zu Omas Zeiten. Italienische Küche Spezialitäten kochen und backen mit Kindern, Jugendlichen, Teenagern, Erwachsenen und Senioren kostenlos. Italienische Rezepte für Anfänger und Fortgeschrittene Hobby Köche. Rezepte teilweise mit Bild.

Da wir schon lange keine reine Kinderspiele, Spiele oder Rezepte Webseite mehr sind, finden Sie über den Online Spiele Button kostenlose Grußkarten, Geburtstagskarten, Glückwünsche Karten, Einladungskarten, Gutscheine, Cocktail Rezepte. Kinderlieder, Kinderseiten mit Malvorlagen und Ausmalbilder für Jungen und Mädchen, Märchen, Basteln mit Kindern und Erwachsenen und vieles mehr. Alles was Sie in unseren Internet Seiten finden, egal ob es Rezepte Tipps, lustige Online Spiele für Kids, Jugendliche oder Erwachsene sind, oder auch alles andere, wird ohne Anmeldung und Registrierung, kostenlos, gratis und umsonst bleiben. Vieles was Sie können ist auch gut geeignet für den Kindergarten, die Vorschule, die Grundschule, die Kita, die Tagesmutter oder die Schule. Schauen Sie einfach selber nach, denn alles aufzählen können wir an dieser Stelle nicht.

www.spiele-kinderspiele.de